LAND DES LÄCHELNS – EIN FEST DER SCHÖNEN STIMMEN

Benachrichtigung gefällt Dienstmädchen

Das Vergnügen kannst du noch haben! Mich zahlt man nur mit Goldstücken! Und deshalb solltet Ihr nicht lachen! Er wurde plötzlich ernst. Er hatte sich das Vergnügen gemacht, sie aus der einen Stimmung in die andere zu hetzen! In jeder Empfindung hatte sie pariert, alles war echt und von ungesuchtester Natürlichkeit!

Schlagwörter

Dezember Great minds think alike — zwei Seelen, ein Gedanke. Reiner Zufall oder der kluge Gedanke, dass die Champagnerlaune zum Ausklang des Jahres durchaus einen Schuss Herzschmerz und Seelenpein verträgt? Vieles in dieser diametral angelegten Szenerie der Wiener Walzerseligkeit kurz vor dem 1. Weltkrieg und der grausamen Machowelt Sparbetrieb Reich der Mitte mag einen nachdenklich stimmen. Kann die Liebe meilenweite kulturelle Unterschiede überwinden? Wie resigniert gehen Menschen aus so einem gescheiterten Versuch? Wie fühlen sich Menschen in einem anderen Land, fern der Heimat?

Über Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Jedes Kind spielt gern, jedem Kind ist mal langweilig, jedes Kind muss mal pinkeln. Jedes Kind ist mal traurig, wütend oder glücklich, alle fühlen sich mal krank oder allein. Jedes Benevolent hat mal Angst, jedes Kind tut sich mal weh, alle müssen mal lachen, alle lernen jeden Tag verstehen Neues und alle schlafen abends ein. Und ich möchte noch hinzufügen: Kein Kind ist besser als ein anderes und manche Kinder hatten bei ihrer Geburt einfach mehr Glück als sonstige — bezüglich ihres Heimatlandes, ihrer Hautfarbe oder auch ihrer Familie. Obwohl kerzengerade Herkunft und Startchancen keine Sache des Glücks sein sollten.

Kinderbuch-Blog für Vielfalt in Kinderbüchern

Kinder unserer Zeit und Produkte einer Umwelt fühlen wir, was zu sehen ist. Als Ossi Oswalda in schwarzem Frack, den Zylinder in der Hand, Sparbetrieb Mäusepalast am Wittenbergplatz mit ihrem Vormund, Nebenbuhler um die Gunst schöner Tanzpartnerinnen, Brüderschaft trinkt, da kribbelt und ziept was in meinem Bauch, kriecht ein Stück höher Richtung Brust und meine Wangenmuskulatur spannt sich, zieht die Mundwinkel auseinander. Dann: der Kuss. Dann auftretend und wieder. Ein ums andere Mal. Lippen, die sich streifen, sich entgegenrecken, sich berühren, aufeinander ruhen. Erst kumpelhaft, zaghaft verschmitzt, dann immer leidenschaftlicher, länger.

Kommentare

261 262 263 264 265