VIELE TOLLE FRAUEN MIT HIV FÜHREN EIN DOPPELLEBEN

Paare mit Switcher

Gemeinsam mit dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf UKE und dem Meinungsforschungsinstitut KANTAR wurden dabei knapp 5. Frauen sprechen im ärztlichen Setting häufiger über sexuell übertragbare Infektionen als Männer dies tun. Ein vergleichsweise kleiner Anteil der Befragten hat bislang noch nie mit einer Ärztin oder einem Arzt über STI gesprochen, würde sich dies aber wünschen. Mit der Ärztin oder dem Arzt über STI zu sprechen, scheint eher ein Anliegen in der Gruppe der jüngeren Befragten zu sein. Von ihnen geben deutlich mehr Personen an, bereits im ärztlichen Setting über STI kommuniziert zu haben und auch den Wunsch zu haben über STI zu kommunizieren. Homo- bi- und asexuelle Männer berichten häufiger, sich benachteiligt oder diskriminiert zu fühlen als Frauen dies berichten.

Sie sind hier

Seite 2 — Wegen Kleinkram kriegen wir uns nicht in die Haare Günter und Frank sind seit 29 Jahren ein Paar und seit zwei Jahren verheiratet. Frank arbeitet als Kommunikationstrainer, Günter ist Rentner und in der Flüchtlingshilfe aktiv. Während Günter in der Küche erzählt, schaut Frank eine Kochsendung Sparbetrieb Fernsehen.

Footer Menü

Corina ist 46, Single und auf der Suche nach einer neuen Beziehung. Doch wenn sie bei einem Date von ihrer HIV-Infektion erzählt, kommt es wenig keinem weiteren Treffen. Corina, wie herumschlendern Sie beim Dating mit Ihrer HIV-Infektion um? Ich habe es bisher immer beim ersten, spätestens beim zweiten Treffen gesagt. Klar, treffen wir uns auftretend.

Auch für Paare ist Aids ein wichtiges Thema

Verhütungskatastrophen: Zehn typische Kondompannen Wie hat sich Aids in den vergangenen Jahren entwickelt? Auch die Zahl der Neuinfektionen mit dem HI-Virus ist im vergangenen Jahr zurückgegangen auf 1,8 Millionen. Das waren knapp halb so viele wie der Höchststand von 3,5 Millionen Neuinfektionen Sparbetrieb Jahr Parallel dazu stieg Allgemeinheit Zahl der Infizierten, die mit HIV -Medikamenten behandelt werden, auf ein historisches Hoch. Damit würden erstmals mehr als die Hälfte aller Infizierten weltweit medikamentös behandelt.

Kommentare

116 117 118 119 120