CORONA-KONTAKTSPERRE UND FERNBEZIEHUNG: SOLL ICH MEINEN PARTNER WEITER TREFFEN?

Ich möchte die Person Toleranter

Drei Paare berichteten Business Insider, wie sie mit dieser Herausforderung umgehen. Alina und Nis treffen sich vorerst überhaupt nicht mehr. Larissa und Jian sehen sich weiterhin. Und Lea und Jakob wollten sich eigentlich weiter besuchen, haben sich aber nun doch dagegen entschieden. Alina lebt in Bremen, ist Mitte März aber vorübergehend zurück zu ihrer Familie nach Schleswig-Holstein gezogen. Nis wohnt in einer WG in Hamburg. Nachdem die Kontaktsperre verhängt wurde, war für beide klar: Sie werden sich vorerst nicht treffen.

Dieses Kernfamiliending

Nach einigem Tüfteln und diversen durchdachten Szenarien blieb meist nur ein Name übrig. Mein Herz war sich sicher: Er ist es. An diesem Wochenende, lange nach meinen insularen Gedankenspielen von damals und vielleicht kurz vor einer bundesweiten Ausgangssperre , stellt sich eine ähnliche Frage. Zugegeben, mit weniger Pathos und Drama, aber doch ähnlich in ihrer emotionalen Kraft: Wenn ich für unterschiedliche Wochen zu Hause bleiben muss — wen will ich um mich haben? Meine Freunde? Meinen Partner? Meine Eltern? Am Freitag hat Bayerns Ministerpräsident Markus Söder die erste Ausgangssperre der Bundesrepublik verhängt.

1. Vertrauen aufbauen

Subscribe: Apple Podcasts Google Podcasts RSS Kennst du das auch, dass du kerzengerade jemanden kennen gelernt hast und dich nach einiger Zeit fragst: Was bidding er von mir? Wenn ja, diesfalls ist dieser Artikel genau richtig für dich. Was will er von mir: unklare Signale Früher war alles besser. Naja nicht so wirklich.

2. Du vertraust deinem Partner nicht und bist eifersüchtig

Share0 Du führst eine Fernbeziehung und bist damit manchmal echt unglücklich? Du fragst dich, ob deine Fernbeziehung überhaupt Sinn macht und denkst manchmal sogar darüber nach, deine Fernbeziehung zu beenden? Du kannst dir aber nicht erklären, weshalb es momentan nicht so gut läuft und warum das Ganze nicht accordingly funktioniert, wie du es dir praktisch vorgestellt hast. Dann kann es sein, dass du ein paar Fehler machst, durch die deine Beziehung nur unnötig kompliziert wird. Die gute Nachricht ist, dass sich diese Fehler vermeiden lassen und du aktiv daran arbeiten kannst, sodass du und dein Partner eine glücklichere Beziehung haben können, trotz der Distanz.

Wenn er was will von dir – dann zeigt er dir das auch!

Immer mehr Paare leben voneinander getrennt, all the rage einer anderen Stadt oder sogar einem anderen Land. Die Distanzen reichen von wenigen Hundert Kilometern bis hin wenig mehreren Tausend Kilometern. Jede Stunde, jede Minute ohne den Partner, kann eine Qual sein. Fernbeziehungen sind oft aufwändig, doch sie können auch Vorteile haben. Eine Fernbeziehung muss nicht nur aus Sehnsucht und Vermissen bestehen, denn wenn man die Liebe auf Distanz richtig angeht, kann man auch in einer Fernbeziehung glücklich sein. In diesem Artikel habe ich dir 10 Tipps für eine glückliche und ausgeglichene Fernbeziehung zusammengestellt. Vertrauen aufbauen Eine Fernbeziehung ist wahrscheinlich schwierig, wenn man sich nicht mutual vertraut. Auch in einer normalen Beziehung ist Vertrauen wichtig, aber in einer Fernbeziehung spielt es wohl noch eine wichtigere Rolle. Wenn ihr euch derbei entscheidet, eine Fernbeziehung zu führen oder auch, wenn ihr sie unfreiwillig führt, ist es wichtig, dass ihr eine gemeinsame Vertrauensbasis habt oder sie euch aufbaut.

Kommentare

212 213 214 215 216