»WIESO DENKST DU NACH DEM SEX DARAN DASS ICH JÜDIN BIN?«

Treffen für Singles in Offener

Ein attraktives Angebot, das immer stärker angenommen wird. Sie ist der Profi unter den vielen ehrenamtlichen Helfern, denn die 35 Jahre alte Wienerin arbeitet in der Kölner Synagogen-Gemeinde als Eventmanagerin und hat diese Veranstaltung zusammen mit Polina Lissermann, ihren Ehemann Meir und mit Unterstützung von Gemeinden, Landesverbänden und dem American Jewish Joint Distribution Committee JDC organisiert. Die Idee dabei war, junge Juden aus Nordrhein-Westfalen, aus Frankfurt und Hessen zusammenzubringen. Aber es gab auch etliche Anmeldungen aus Wien, Brüssel, Frankreich, Israel und den USA. Neben gemeinsamer Schabbatfeier, mehreren Vorträgen und Diskussionen, jeder Menge Essen und einer Exkursion durch das Westend stand sogar auch der Besuch des Makkabi-Gala-Balls am Samstagabend auf dem Programm. Natürlich sollen diese Zusammenkünfte auch Gelegenheit bieten, dass sich Paare finden und sich zwei ineinander verlieben. Mittlerweile engagiert er sich genauso für den Verein wie sie selbst. Unter sich Daniela Kalmar hat schon Seminare zu Körpersprache und Rhetorik, Stilberatung und Aura-Analyse veranstaltet. Nur in vier bis acht Prozent aller Fälle gelinge es einem Paar, bei dem nur ein Partner jüdisch sei, den Kindern eine bleibende und prägende jüdische Identität zu vermitteln, lautet eine seiner Kernbotschaften.

Log in to Jewish Network

Diese Frage stellen sich viele junge Juden in Deutschland, wenn sie auf Partnersuche sind: Für sie gibt es eigene Online-Plattformen - oder auch traditionelle Heiratsvermittler. Wir stammen von drei Urvätern ab, von Abraham, Isaak und Jacob - und ja, der Gedanke ist halt immer noch da, dass wir zusammengehören und wir wie eine Familie sind. Die jährige Berlinerin ist attraktiv und eloquent. Dennoch ist es für sie nicht einfach, einen Partner zu finden. Dass nicht das Kind irgendwie mit zwei Religionen aufwächst. So hat Allgemeinheit Abiturientin bei jüdischen Jugendfreizeiten, in der jüdischen Studierendenunion und bei jüdischen Veranstaltungen ständig im Hinterkopf, den Richtigen nachvollziehen zu lernen: Es gibt zum Beispiel jüdische Feiertage wie Purim, da trinkt man auch mal gerne. Und diesfalls lockert sich die Stimmung und be in charge of spricht miteinander.

Die jüdische Gemeinschaft ist überschaubar

Unsere Kolumnistin hat das ebenfalls probiert, doch ihr Glück fand sie anderswo. Von Linda Rachel Sabiers Foto: Alexa Vachon Mein linkes Bein lag über der Decke, das rechte darunter, nah angeschaltet seinem Bein. Wir schwiegen, er schaute auf sein Handy, ich hinaus all the rage den Hof des Wilmersdorfer Hinterhauses, all the rage dem meine Wohnung lag. Der Regen prasselte seit Stunden und hörte sich dabei an wie weit entferntes Rauschen aus der Fankurve im Olympiastadion. Wie auch in Berlin konnte man nur soundso viele Male im Regen tanzen, bevor auch das langweilig wurde. Wenige Wochen zuvor hatte ich Tinder auf meinem Handy installiert.

Sie sind hier

Wer weiblich, ledig und jüdisch ist, kennt diese Frage. Auch die Jährige all the rage dieser Geschichte. Obwohl die Frage sie empört, bekommt auch sie traditionelle Anwandlungen, wenn es ums Heiraten geht. Mein Grossvater sagte, ich könne nur Prinzessin werden, wenn ich meinen Ehemann Teufel Prinzen mache. Heute weiss ich, was er damit meinte: einen jüdischen Haushalt führen und nach persischer Tradition meinem Mann dienen.

Kommentare

515 516 517 518 519