IMMER MEHR FRAUEN LEBEN ALLEIN FINANZIELLE SITUATION OFT ANGESPANNT

Alleinstehende Frauen Online Spiele

Volk und Vertreter Der Bundestag soll das ganze Volk repräsentieren. Doch eine Datenauswertung zeigt: Etliche Bevölkerungsgruppen kommen im Parlament zu kurz - ein Problem für die Demokratie. Von Katharina Brunner, Sabrina Ebitsch, Christian Endt, Julian Hosse, Martina Schories, Benedict Witzenberger und Moritz Zajonz Als in Athen die Demokratie erfunden wurde, war es noch einfach: Jeder Wähler war auch Politiker. Wer wählen durfte, ging auf den Marktplatz und machte Politik. Kein Athener konnte sich beschweren, dass die Politiker sich nicht für seine Interessen einsetzten.

Advent-Quiz mit 20 Fragentürchen: Was wissen Sie über die Zeit bis Weihnachten?

Martina Madner Redakteurin Mittlerweile gibt es keine für das Einkommen relevante Unterschiede, Allgemeinheit junge Frauen und Männer ins Berufsleben mitbringen. Im Gegenteil: Junge Frauen starten eigentlich mit besseren Voraussetzungen. Unter den Studienabsolventen waren zuletzt 66,5 Prozent Frauen, 33,5 Männer. Mehr als die Hälfte der Frauen eines Jahrgangs macht erfolgreich eine Matura, bei den Männern aber nur ein gutes Drittel.

Echte Liebe oder eine Frau \


Andere interessante Artikel auf honezovice.eu more

Japan wird zum Land der Singles Gesellschaft Von Lars Nicolaysen Angesichts niedriger Geburtenraten altert Japan so schnell wie kein anderes Industrieland. Immer mehr junge Menschen sind Singles, manche begnügen sich mit virtuellem Sex. Dabei würden viele gerne heiraten - wenn sie könnten. Immer mehr Männer und Frauen in Japan sind Single. Foto: dpa Mariko sorgt sich um das Sexleben ihrer Freundin. Auch Mariko selbst hat keinen Sexpartner, obgleich sie sich schon seit langem einen Ehemann und ein Kind wünscht. Die beiden Frauen sind in ihrer japanischen Heimat, die angesichts niedriger Geburtenraten so rasant altert wie keine sonstige Industrienation der Welt, keine Einzelfälle. Der Anteil der Singles an der japanischen Gesamtbevölkerung ist in den vergangenen drei Jahrzehnten dramatisch gestiegen.

Kommentare

382 383 384 385 386